Anstellgut (ASG)

Als Anstellgut bezeichnet man in der Regel einen Sauerteigansatz, den man im Kühlschrank aufbewahrt. Hat man sich schon einmal einen Sauerteig selbst hergestellt, nimmt man sich ja etwas von dem fertigen Sauerteig ab und stellt diesen als Starter (Anstellgut) für den nächsten Sauerteig in den Kühlschrank.

Ich nehme von einem neuen Sauerteigansatz immer gleich wieder 100g ab, fülle diesen Teil in ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel, lasse ihn noch ca. 1 - 2 Stunde bei Raumtemperatur stehen und stelle das Glas mit locker aufgeschraubten Deckel in den Kühlschrank. Dort hält sich der Sauerteig ohne Auffrischung ca. 2 Wochen.

Wenn der Sauerteigansatz nach Alkohol riecht, muss der Ansatz dringend aufgefrischt werden. Der entstehende Alkohol läßt die Hefen absterben.