Almzopf - Rezept vom Plötzblog

Das Rezept habe ich auf ploetzblog.de gefunden. Da keiner mal soeben 30 g Weizensauerteig mit einer TA150 zur Hand hat, habe ich das Rezept zur Herstellung des Sauerteiges getrennt beschrieben. Aus einem normalen Weizensauerteig(TA200), wie ich ihn auf meiner Seite beschrieben habe, wird durch Zugabe von Mehl der benötigte, recht feste Weizensauerteig (TA150). Vermischt man einen Sauerteigansatz mit Mehl, muss dieser natürlich wieder etwas reifen. In diesem Fall sollten 6 - 8 Stunden bei Raumtemperatur ausreichend sein.

Weizensauerteig (TA150)

10gWeizenmehl Type 550
20gWeizensauerteig (TA200)
   

Anstellgut und Mehl vermischen und 6 - 8 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur reifen lassen.

Hauptteig

  Weizensauerteig (TA150, fest)
455gWeizenmehl Type 550
25gDinkelmehl Type 630
200gMilch
50gZucker
9gSalz
12gfrische Hefe
100gButter
5mlRum
  Zitronenschale und Vanille nach Belieben
60gEigelb
  Ei zum Abstreichen
   

Zucker und Salz in Milch lösen. Dann die übrigen Zutaten (außer Butter) zugeben und 5 Minuten auf niedrigster Stufe mischen. Anschließend den Teig für ca. 10 Minuten auf zweiter Stufe auskneten. Erst dann die Butter in Stücken zugeben und etwa 5 Minuten lang auf zweiter Stufe einkneten (Teigtemperatur ca. 26°C).

Den Teig für 8 - 12 Stunden bei 6 - 8°C (im Kühlschrank) abgedeckt lagern.

Den Teig in vier Teile zu je ca. 235 g teilen und zu Strängen formen. Die Stränge zu je zwei Zöpfen flechten. Die Zöpfe mit Ei abstreichen und vor dem Austrocknen geschützt 3 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 20°C) gehen lassen.

Nochmals mit Ei abstreichen und bei 200°C für ca. 25-30 Minuten backen.

Quelle : https://www.ploetzblog.de/2017/05/13/almzopf/


Oops, an error occurred! Code: 20190920191148a0c5dca6