Weizensauerteig selbst herstellen

Weizenteige aus Sauerteig – besonders Vollkornweizenteige – binden Feuchtigkeit und gewährleisten durch gute Quellung eine bessere und leichtere Verarbeitung. Dies wohl auch, weil die Löslichkeit der Pentosane zunimmt. Die Kleberentwicklung wird verbessert, wobei der Teig dehnfähiger wird.

Quelle : de.wikipedia.org/wiki/Sauerteig

So stellen wir ganz einfach unseren eigenen Weizensauerteig her

Der einfachste Weg ist, man verwendet eine geringe Menge Roggensauerteig als Starter. Eine Menge von ca. 10 g eines Roggensauerteiges sollten reichen, den Weizensauerteig zu starten.

  •  10 g ASG (Roggensauerteig Anstellgut)
  • 100 g Weizenmehl Type 1050
  • 100 g Wasser

Schon am nächsten Tag sollte eine deutliche Bläschenbildung zu beobachten sein, der Sauerteig hat an Volumen zugenommen und riecht leicht säuerlich. Durch weiteres füttern mit Weizenmehl wird der Anteil an Roggenmehl immer mehr "verdünnt". Nach diesem Start des Sauerteiges, kann man mit jedem Weizenmehl weiter füttern, so daß man letztendlich einen sehr hellen, relativ flüssigen Sauerteig erhält.


Oops, an error occurred! Code: 20190920180451c9c8d143